Chat control

Chatkontrolle – Ein guter Tag für die Privatsphäre

Gestern war ein guter Tag für das offene, freie Internet und unsere Privatsphäre. Das österreichische Parlament hat im EU-Unterausschuss für einen verbindlichen Beschluss gestimmt, laut dem die österreichische Bundesregierung dem EU-Vorschlag zu den kontroversen Maßnahmen gegen den sexuellen Missbrauch von Kindern (besser bekannt als „Chatkontrolle“) nicht zustimmen darf, solange dieser nicht grundrechtskonform ist.

Chat Control – A Good Day for Privacy

Today is a good day for the open internet and our privacy. The Austrian parliament voted in its EU committee to adopt a resolution that – given the Austrian constitution – has a binding effect on the position of the Austrian government not to agree to the proposal for the controversial child sexual abuse regulation (dubbed “chat control”), if it is not brought in line with fundamental rights.

Hört auf, uns zu scannen!

Moderne Technologien können unser Leben auf vielfältige Weise vereinfachen und positiv zu unserer Gesellschaft beitragen. Was dabei leider oft verloren geht: Technologie allein kann keine fundamentalen gesellschaftlichen Probleme lösen. Schon gar nicht indem man sie dabei weniger sicher macht.

EU-Kommission droht mit Aushöhlung der Grundwerte des freien und offenen Internets

Am 8. Juni veröffentlichten 34 zivilgesellschaftliche Organisationen aus 17 Ländern eine gemeinsame Erklärung, um ihre Besorgnis über die öffentlichen Äußerungen von Kommissarin Margrethe Vestager und Kommissar Thierry Breton auszudrücken, die auf eine Neuordnung des regulatorischen Rahmens für das freie und offene Internet abzielen.